0

Die Digitalkompetenz steigern. Herausforderungen des Kompetenzmanagements in der Personalentwicklung

47,95 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783346693334
Sprache: Deutsch
Umfang: 88 S.
Format (T/L/B): 0.7 x 21 x 14.8 cm
Auflage: 1. Auflage 2022
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Masterarbeit aus dem Jahr 2021 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,3, Bauhaus-Universität Weimar (Fakultät Medien), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Studie ist eine an der Bauhaus Universität Weimar verfasste Masterarbeit des Studiengangs Medienmanagement der Fakultät Medien zum Forschungsthema Digitalkompetenz. Es handelt sich um eine Sekundärforschung, die sich mit den bisherigen wissenschaftlichen Ansätzen des Konstruktes Digitalkompetenz befasst. Anhand einer systematischen Literaturrecherche wurden die Faktoren zur Steigerung von Digitalkompetenz identifiziert. Im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit steht demnach die Frage, welche Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen Arbeitnehmer/innen benötigen, um sich in zunehmend komplexen und digitalisierten Arbeitswelten zurechtzufinden und dies vor dem Hintergrund der Digitalisierung. Ökonomische, technologische und gesellschaftliche Entwicklungen tragen dazu bei, dass sich die Arbeitswelt in einem stetigen Veränderungs- oder Weiterentwicklungsprozess befindet. Diese Prozesse haben Auswirkungen auf das Erleben und das Verhalten von Mitarbeitenden, außerdem auf die gesamte Organisation sowie noch größeren wirtschaftlichen Zusammenhängen. Dabei ist zu betonen, dass das wichtigste Kapital einer jeden Organisation und eines jeden Unternehmens die Mitarbeiter/innen sind, denn sie sorgen für dessen Funktionsfähigkeit und gewährleisten somit den Unternehmenserfolg. Bei der vorliegenden Masterarbeit handelt es sich um eine nicht-empirische, praxisorientierte und anwendungsbezogene Forschung. Die Arbeit soll auf einer beschreibenden Ebene Perspektiven für Unternehmen liefern, welche Voraussetzungen und Rahmenbedingungen innerhalb der Personalentwicklung bzw. des Kompetenzmanagements zur Thematik Digitalkompetenz geschaffen werden können. Dem methodischen Vorgehen des Untersuchungsvorhabens liegt demnach eine systematische Literaturrecherche sowie eine Literatur- und Dokumentenanalyse, zum Forschungsgegenstand der Digitalkompetenz und dem damit einhergehenden Kompetenzmanagement als Instrument für systematische Personalentwicklung, zugrunde. Auf Basis dessen und einem reflexiven Zusammenführen von unterschiedlichen Ansätzen zu bisherigen Forschungsergebnissen, sollen Faktoren zur Steigerung von Digitalkompetenz identifiziert werden.

Autorenportrait

marketing and communications | gratuated in Media Management (Master of Arts)